Saison Smoothie

Hier nun das erste Rezept vom leckeren Smoothie, den ich für den „Grüne Smoothie“ Workshop im Carlsen Verlag entwickelt habe.

Das Tolle an dem Smoothie ist, dass ihr mit diesem Rezept saisonal durch das ganze Jahr kommt. Ihr passt einfach das Obst und das Grünzeug der Jahreszeit an. Im Sommer können das dann Beeren und Salat sein.

Saison Smoothie - grüner Smoothie - saisonal - vegan - www.maitewokoeck.de

SAISON SMOOTHIE

Für 1-2 Portionen (ca. 0,7l)

Zutaten

  • 150ml Hafermilch
  • 125ml Wasser
  • 1 Birne
  • 1 Handvoll Grünkohl ohne Stiele (ca. 100g)
  • ½ Gurke
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 Stück Ingwer
  • ½ Banane (optional)

Zubereitung

Alles im Mixer so glatt wie möglich mixen. Die Flüssigkeit je nach Bedarf und Geschmack variieren.

Statt des Grünkohls (er lässt sich manchmal schwer im Mixer zerkleinern) kann hier auch ein anderes herbstliches grünes Gemüse genommen werden, z.B. Feldsalat, Endiviensalat…

 

Warum der Smoothie toll ist:

In der Gurke sind besonders viele Vitamine der B-Gruppe (wichtig für Stoffwechsel, Nerven und Blutbildung) enthalten. Ebenso Vitamin C und E, sowie viele Mineralstoffe und Enzyme, die bei der Verdauung von Speisen helfen. Gurken ist stark basenbildend und hilft so Säuren im Körper abzubauen.

Die in der Birne enthaltenen Gerbsäuren wirken sich wirken sich positiv auf Entzündungen im Magen- und Darmbereich aus. Birnen bekämpfen Verdauungsstörungen und entgiften den Darm. Sie sind reich am Vitamin Folsäure, die Herz und Kreislauf stärkt. Die Birne verfügt über die gesamte Palette der B-Vitamine, stärkt daher unsere Nerven. Und sie versorgt uns mit Vitamin C, das uns wieder vor den ersten Erkältungen im Herbst schützen kann.

Mit seiner einmaligen Nährstoffzusammensetzung aus antioxidativ wirkenden Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen ist Grünkohl eine ausgewogene und gesundheitsfördernde Alternative zu tierischem Eiweiss. Grünkohl wirkt entzündungshemmend und enthält vergleichsweise mehr Eisen als Rindfleisch.

Mandelmus hat prebiotische Eigenschaften, d.h. es ist gut für die positiven Darmbakterien und stärkt somit das Immunsystem. Es ist basisch, stärkt die Knochen und seine sekundären Pflanzenstoffe senken den Cholesterinspiegel. Mandelmus wirkt ausgleichend auf den Blutzuckerspiegel.

Ingwer steckt voller Scharfstoffe. Sie sollen Wärmerezeptoren aktivieren und enthalten einen Wirkstoff, der Schmerzen lindert, Entzündungen eindämmt und die Blutgerinnung hemmt.

Bananen haben einen hohen Zuckergehalt und geben somit viel Energie. Das enthaltene Kalium fördert einen gesunden Blutdruck und ein gesundes Herz. Bananen enthalten viel Vitamin B6, welches hilft die Stimmung zu heben. Vitamin B6 ist wichtig für das Nervensystem und sorgt für starke Nerven, gerade bei viel Stress. Außerdem enthalten Bananen Magnesium und Vitamin C in größeren Mengen. Sie enthalten alle 8 Aminosäuren, die der Körper nicht selber produzieren kann.

Merken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.